Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Spectrum shutterstock mariahilf Fotorechte: Shutterstock - Mariahilf, Passau

Pilgerreisen in die Dreiflüssestadt Passau

mit Spectrum Kirche als perfekten Ausgangspunkt

Herzlich willkommen!

Egal, ob Sie allei­ne, als Paar oder als Grup­pe ver­rei­sen, wir haben Ihnen viel zu bie­ten: Als Unter­kunft für Ihre Pil­ger- oder Indi­vi­du­al­rei­se, Tagungs­ort für Ihr Semi­nar oder zur spi­ri­tu­el­len Ver­tie­fung – opti­ma­ler Aus­gangs­punkt für Aus­flü­ge in der Stadt und deren Umgebung.

Sie seh­nen sich nach Ruhe nach einem anstren­gen­den Tag, an dem Sie nur unter­wegs waren? Pro­fi­tie­ren Sie von kur­zen Wegen inner­halb des vor­teil­haft ange­leg­ten 7.000 qm gro­ßen mit Kunst­wer­ken aus­ge­stat­te­ten Gelän­des. Der Park mit See­büh­ne und dem Kreuz­gang der Stil­le“ laden zur Besin­nung und zum ent­spann­ten Ver­wei­len ein.

Eine der haus­ei­ge­nen Kapel­len (Hei­lig-Geist-Kapel­le und Sinai-Kapel­le) eig­net sich her­vor­ra­gend für Ihr Mor­gen- oder Abend­ge­bet. Las­sen Sie Ihren Abend nach einem lan­gen Fuß­marsch in unse­rer Wein­stu­be Gött­weig“ aus­klin­gen, bevor es in Ihr moder­nes Zim­mer geht.

Wir bie­ten außer­dem ein viel­fäl­ti­ges Kurs­an­ge­bot mit hoch­ka­rä­ti­gen Refe­ren­tIn­nen an – von Exer­zi­ti­en + Spi­ri­tua­li­tät bis zu Persön­lich­keits­schmie­de + Krea­ti­vi­tät.

Wie wäre es mit einer Kom­bi­na­ti­on aus Pil­ger­rei­se und spi­ri­tu­el­ler Ver­tie­fung, gekop­pelt an einen von uns ange­bo­te­nen Kurs? Auch das ist mög­lich! Ger­ne berät Sie unser Team per­sön­lich unter: +49 851 931 44 – 0

FÜR EINE NACHHALTIGE PILGERERFAHRUNG

UNSER ANGEBOT

idea­ler Ort für Ihre Aus­zeit mit ein­zig­ar­ti­ger Lage mit herr­li­chem Park 

Zim­mer mit per­sön­li­cher und hei­me­li­ger Atmo­sphä­re und jeweils eige­nem Bade­zim­mer (Dusche/​WC/​Waschbecken/​Fön)

her­vor­ra­gen­de regio­na­le Küche 

EMAS-Umwelterklä­rung 2020

perfek­ter Aus­gangs­punkt für Pil­ger- und Wan­der­we­ge mit Wall­fahr­ten zu nahe­ge­le­ge­nen Orten

Slow Tou­rism“ mit authen­ti­schem Rei­se­er­leb­nis: Mög­lich­keit Abseits der Mas­se in den Baye­ri­schen Wald, nach Böh­men und Ober­ös­ter­reich zu pilgern

viel­fäl­ti­ges Kurs­an­ge­bot mit hoch­ka­rä­ti­gen ReferentInnen

kos­ten­lo­se Park­plät­ze (auch für Busse)

WLAN im gesam­ten Haus (kos­ten­los), um Ihre Rei­se­er­leb­nis­se per Smart­pho­ne ohne Extra-Daten­vo­lu­men an die Daheim­ge­blie­be­nen zu senden

DIE BERÜHMTESTEN PILGERSTÄTTEN - Unsere Empfehlungen:

Die Rei­se zu sich selbst mit purem Naturgenuss!”

Außenansicht Mariahilf Foto: Dionys Asenkerschbaumer

Wall­fahrts­kir­che / Klos­ter Mariahilf

Die Wall­fahrts­kir­che Maria­hilf mit dem Gna­den­bild und dem dazu­ge­hö­ri­gen Klos­ter erhebt sich auf einem Hügel über der Inn­stadt Pas­saus. Sagen­haf­ter Blick zum Dom St. Ste­phan und über Pas­sau. Beson­der­heit: Wall­fahrts­kir­che fuß­läu­fig von Spec­trum Kirche!

Klosterkirche Niedernburg Passau Stefanie Hintermayr Foto: Stefanie Hintermayr

Klos­ter Nie­dern­burg in Pas­sau mit dem Grab der Sel. Gisela

Inmit­ten der Pas­sau­er Alt­stadt liegt das Klos­ter Nie­dern­burg. Sie ist ein belieb­tes Pil­ger­ziel als Hei­lig­kreuz-Kir­che bei unga­ri­schen Gäs­ten mit dem Grab der Seli­gen Gisela.

Altoetting Kapellplatz Foto: Dionys Asenkerschbaumer

Alt­öt­ting – einer der sie­ben bedeu­tends­ten Mari­en-Wall­fahrts­or­te Europas

Tau­sen­de Pil­ger machen sich Jahr für Jahr auf ihren Weg zur Schwar­zen Madon­na“ in die Gna­den­ka­pel­le, um sie um Hil­fe zu bit­ten. Alt­öt­ting ist nicht nur sagen­um­wor­ben, son­dern man spürt sei­ne beson­de­re Kraft vor Ort, egal ob Sie allei­ne pil­gern oder in einer Wall­fahrt-Gemein­schaft. Sie wer­den begeis­tert sein!

Gunthersteig aussichtsplattform frauenbruennl woidlife photography Foto: ©woidlife photography

Gun­ther­steig

Ein Pil­ger­weg, der auf 160 km durch den Baye­ri­schen Wald und Böh­mer­wald führt. Im Rah­men eines Inter­reg-Pro­jekts wird der ursprüng­li­che Weg (Nie­der­al­teich – Dobrá Voda) bis Blat­ná erwei­tert und wur­de im Herbst 2021 offi­zi­ell eröff­net. Somit haben Sie die Mög­lich­keit den Pil­ger­weg auf 9 Etap­pen ken­nen­zu­ler­nen. Er wur­de dem Hl. Gun­ther, einem poli­tisch-geist­li­chen Wege- und Brü­cken­bau­er sei­ner Zeit, der im 11. Jahr­hun­dert zur Mis­sio­nie­rung auf­ge­bro­chen war, gewidmet

Stift Wilhering 2021 von Kurt Hoerbst Foto: Kurt Hörbst

Stift Wil­he­ring

Besu­chen Sie das Stift Wil­he­ring in Öster­reich — eine im Jahr 1146 gegrün­de­te Zis­ter­zi­en­ser­ab­tei. Die von 1733 bis 1751 errich­te­te Stifts­kir­che zählt zu den bedeu­tends­ten Bau­ten des Roko­ko im deutsch­spra­chi­gem Raum und gilt als wich­tigs­ter Sakral­bau Öster­reichs. Neben einer bedeu­ten­den Gemäl­de­ga­le­rie beher­bergt das Stift außer­dem das 1895 gegrün­de­te Stifts­gym­na­si­um Wilhering.

Engelszell Foto: Dionys Asenkerschbaumer

Stift Engels­zell

Es ist das ein­zi­ge Trap­pis­ten­klos­ter Öster­reichs! Stift Engels­zell in Engel­harts­zell. Es wur­de 1293 gegrün­det und birgt eine sehr wech­sel­vol­le Geschich­te. Seit Früh­jahr 2012 wird –einzigar­tig in Öster­reich – auch im Stift Engels­zell Bier gebraut. Füh­run­gen sind (auch für die Bier­braue­rei) mit Anmel­dung mög­lich. Die Stifts­kir­che mit ihrem 76 m hohen Turm ist eine der sti­lis­tisch reins­ten Roko­ko-Kir­chen in Öster­reich. Sie wur­de 1754 bis 1764 erbaut und ist mit wert­vol­len Kunst­wer­ken ausgestattet

PILGERWEGE

Gehen ist des Men­schen bes­te Medizin.”

Schon Hip­po­kra­tes erkann­te vor 2.000 Jah­ren, dass das Gehen dem Men­schen gut tut. Kom­men Sie zu uns und machen Sie sich auf den Weg. Es gibt in der Umge­bung vie­le Ange­bo­te, die eine Rei­se wert sind.

Via Nova Klosterwinkel2 I Huber Foto: Irene Huber

Via Nova – der euro­päi­sche Pilgerweg

280 Kilo­me­ter quer durch Nie­der­bay­ern und Ober­ös­ter­reich – ein spi­ri­tu­el­ler Weg ins 21. Jahr­hun­dert. Der Weg­wei­ser“, wie er
auch lie­be­voll im Volks­mund genannt wird. Erkun­den Sie die Natur und spü­ren Sie, wie Ihre inne­re Stim­me zu Ihnen spricht, Ihren Hori­zont erwei­tert, sowie Ihre Acht­sam­keit stei­gert. Hoff­nung, Frie­den und Umkehr zum Leben – das ist der VIA NOVA.

Panorama Alpen Weite Monika Zieringer Foto: Monika Zieringer

Jakobs­we­ge im Süden

Das atem­be­rau­ben­de Alpen­pan­ora­ma lässt Ihr Herz höher­schla­gen und sind Sie auf der Suche nach DER Abwechs­lung schlecht­hin? Dann ver­su­chen Sie doch einen der Jakobs­we­ge für Ihre nächs­te Pil­ger­rei­se – Sie wer­den begeis­tert sein: 

Der Vor­al­pi­ne Jakobs­weg (mit einer Län­ge von ca. 260 km) führt in Ost-West-Rich­tung von Salz­burg nach Pei­ßen­berg. Von dort kön­nen Sie auf dem Münch­ner Jakobs­weg weiterpilgern. 

Der Jakobs­weg Böh­men – Bay­ern – Tirol (ca. 450 km lang) ver­läuft vom tsche­chi­schen Kru­mau nach Brei­ten­bach in Tirol, wobei Rosen­heim ent­we­der öst­lich oder west­lich umgan­gen wer­den kann. 

Sichern Sie sich Ihren Alpen­blick bei Schön­wet­ter und tau­chen Sie ein in den wun­der­ba­ren Süden!

Schlögener Schlinge Foto: Dionys Asenkerschbaumer

Mar­ti­nus­weg – Das Leben teilen“

Die Wid­mung des Mar­ti­uns­wegs gilt dem zu den popu­lärs­ten Hei­li­gen­fi­gu­ren Euro­pas gehö­ri­ge Hei­li­ge Mar­tin, der der den Man­tel teil­te, und den wir alle von den Mar­tins­um­zü­gen her ken­nen. Er ver­kör­pert wie kein ande­rer die Wer­te der Beschei­den­heit und des soli­da­ri­schen Tei­lens. Der Mar­ti­nus­weg gehört zu den längs­ten zusam­men­hän­gen­den Wan­der- und Pil­ger­we­gen Deutsch­lands mit einer Län­ge von 1.200 Kilo­me­tern und führt von Mar­tins Geburts­ort Szom­bathe­ly in Ungarn bis zu sei­nem Bischofs­sitz und Grab in Tours in Frankreich.

Auf die­ser Rou­te durch­quert die Via Sanc­ti Mar­ti­ni auch Ober­ös­ter­reich und ver­läuft hier von Enns bis Pas­sau zu einem klei­ne­ren Teil auf dem Jakobs­weg und zum Groß­teil ent­lang des Donau­stei­ges. Vor allem das baye­risch-ober­ös­ter­rei­chi­sche Donau­tal zeigt sich den Pil­ge­rIn­nen von sei­ner beein­dru­cken­den Seite.

Unser Tipp: Das Natur­wun­der die sagen­haf­te Schlö­ge­ner Schlin­ge (auch genannt: Donau­sch­lin­ge) mit Aus­sichts­platt­form – ein Must see unter den Pil­ger- und Wan­der­we­gen in unse­rer Gegend.

Interesse geweckt?

Dann for­dern Sie heu­te noch Ihre Pil­ger­bro­schü­re mit inter­es­san­ten Ange­bo­ten an:

Tel. +49 851 931 44 – 0 Wir freu­en uns auf Ihren Besuch!

Der Umwelt zuliebe nicht in Papierform? Hier geht's zum Download:

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.