Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

2022
Donnerstag
17.11.
19:00 bis 21:00 Uhr
Liturgie + Liturgische Bildung

Kulturdiakonie. Ein Plädoyer für die Kirche im 21. Jahrhundert

Passau, Spectrum Kirche

Immer wie­der taucht er in Pre­dig­ten, Fest­re­den und theo­lo­gi­schen Vor­trä­gen auf: Der Begriff Kul­tur­dia­ko­nie“. Was aber ist damit gemeint? Woher stammt die­ser Ter­mi­nus? Was ist dar­un­ter zu ver­ste­hen? Was bedeu­tet die Ver­bin­dung der Begriff Kul­tur“ und Dia­ko­nie“ für Kir­che und Theo­lo­gie im 21. Jahr­hun­dert? Die­se und vie­le wei­te­re Fra­gen sol­len in einem theo­lo­gi­schen Vor­tag mit anschlie­ßen­der Dis­kus­si­on erör­tert wer­den. Ver­bun­den ist damit die Vor­stel­lung der Neu­erschei­nung Kul­tur­dia­ko­nie. Kul­tur als Ort von Theo­lo­gie und Kir­che?!“ die von Dia­kon Dr. Mari­us Schwem­mer (Pas­sau) und Dr. Joa­chim Werz (Rot­ten­burg) her­aus­ge­ge­ben wird.

Joa­chim Werz, gebo­ren 1990, Dr. theol., ist Kir­chen­his­to­ri­ker und lei­tet die For­schungs­stel­le Ordens­ge­schich­te seit der Frü­hen Neu­zeit“ in Rot­ten­burg am Neckar. Sei­ne For­schungs­schwer­punk­te lie­gen im Bereich der früh­neu­zeit­li­chen Pre­digt- und Katho­li­zis­mus­for­schung sowie in der Erfor­schung von Skandalen.

Referenten

Dr. Marius Schwemmer, Dr. Joachim Werz

Unkostenbeitrag

8 Euro

Anmeldeschluss

10.11.2022