Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

2022
Donnerstag
06.10.
19:00 bis 21:00 Uhr
Exerzitien + Spiritualität

Vortragsreihe: Zur Passauer Kirchengeschichte

Vom Unrechtsstaat und kirchlicher Selbstbehauptung - NS-Zeit im Bistum Passau

Passau, Spectrum Kirche

Die Geschich­te des Bis­tums Pas­sau beginnt mit sei­ner Errich­tung im Jahr 739 n. Chr. Doch gab es kirch­li­ches Leben natür­lich schon viel frü­her. So berich­tet uns die Vita des Hl. Seve­rin anschau­lich vom Glau­bens­le­ben im 5. Jahr­hun­dert. Gut ein Jahr­tau­send spä­ter rüt­tel­ten die Leh­ren Mar­tin Luthers die Men­schen auf – auch im Bis­tum Pas­sau. Die Moti­ve und Hoff­nun­gen der Anhän­ger der neu­en Leh­re, die har­ten welt­li­chen Gegen­maß­nah­men wie die katho­li­schen Refor­men geben einen tie­fen Ein­blick in den Glau­ben und das Den­ken die­ser Zeit. Im 18. Jahr­hun­dert zer­stör­ten Kai­ser Joseph II. und die baye­ri­schen Kur­fürs­ten die über 1000jährige Gestalt des Bis­tums Pas­sau, im 19. Jahr­hun­dert wur­de die Kir­che von Pas­sau zu einer moder­nen Insti­tu­ti­on. Unver­än­dert aber blieb die Hoff­nung der Gläu­bi­gen auf ein gelin­gen­des Leben. Im 20. Jahr­hun­dert stand das Bis­tum in der NS-Zeit schließ­lich vor ele­men­ta­ren Bedro­hun­gen und fürch­te­te auch um die ihm anver­trau­ten Men­schen. Zen­tra­les The­ma der Vor­trä­ge wird die Geschich­te der Insti­tu­ti­on der Kir­che sein, die Ein­bli­cke in das Leben der Gläu­bi­gen in ihrer jewei­li­gen Zeit gewährt.

Prof. Dr. Han­ne­lo­re Putz lei­tet seit 2018 das Archiv des Bis­tums Pas­sau und ist außer­plan­mä­ßi­ge Pro­fes­so­rin für Neue­re und Neu­es­te Geschich­te mit Lan­des­ge­schich­te an der Lud­wig-Maxi­mi­li­ans-Uni­ver­si­tät München.

Referenten

Prof. Dr. Hannelore Putz

Unkostenbeitrag

8 Euro

Kooperationspartner

Katholische Erwachsenenbildung KEB im Bistum Passau e.V.

Anmeldeschluss

29.09.2022

Melden Sie sich jetzt an - wir freuen uns auf Sie:

Bitte geben Sie Ihre Anschrift an, damit wir Ihnen gegebenenfalls Unterlagen zuschicken können.
Bei dieser Veranstaltung gelten die aktuellsten Corona-Regelungen.